Groß-Schlachthöfe ohne Subventionen

Der neue niedersächsische Agrarminister Christian Meyer will den Fokus der Förderpolitik im Land auf bäuerliche Familienbetriebe konzentrieren. In der niedersächsischen Landwirtschaft sind seit 2003 mehr als 30.000 Arbeitsplätze verloren gegangen, während die großen Schlachthöfe mehr als 10 Millionen Euro Fördergelder aus dem Wirtschaftsministerium erhalten haben.

Dieser Beitrag wurde unter Bündnis 90/Die Grünen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.